Deutsch

Fachdarstellung Deutsch qgnlogoklein

Der Deutschunterricht am Gymnasium hat die Aufgabe, die sprachlichen Fähigkeiten der Schülerinnen und Schüler, d.h. ihre Verstehens-, Ausdrucks- und Verständigungsfähigkeiten weiterzuentwickeln. Er baut auf den in der Grundschule erworbenen Kenntnissen und Fähigkeiten auf und entwickelt in der Oberstufe die fachbezogenen Kompetenzen, die für weitere Ausbildungszusammenhänge, insbesondere ein Studium erforderlich sind. Dem Deutschunterricht kommt für das sprachliche Lernen in allen Fächern orientierende Funktion zu, indem Elemente sprachlichen Lernens und Sprachfragen aus anderen Fächern und für andere Fächer aufgegriffen und genutzt werden. Aufgrund der zentralen Bedeutung des Faches wird Deutschunterricht in allen Jahrgangsstufen erteilt. In den Jahrgangsstufen der Sekundarstufe I sind Förderunterrichte und LRS-Kurse eingerichtet, um den Schülerinnen und Schülern zu ermöglichen, ihre fachbezogenen Defizite gezielt zu beseitigen. Grundsätzlich werden in der Oberstufe Leistungskurse im Fach Deutsch eingerichtet. Für Schüler mit einem besonderen Interesse für Inhalte des Fachs besteht am Quirinus-Gymnasium in der Qualifikationsphase die Möglichkeit, einen Projektkurs Deutsch ergänzend zu wählen.

Das Fach Deutsch ist in vier Lernbereiche gegliedert:

Im Bereich Sprechen und Zuhören werden die Fähigkeiten im mündlichen Sprachgebrauch und die Fähigkeit, aufmerksam zuzuhören, gezielt entwickelt. Die Schülerinnen und Schüler sollen befähigt werden, die Sprache bewusst und differenziert zu gebrauchen und situations- und adressatengerecht zu sprechen.

Im Bereich Schreiben lernen die Schüler unterschiedliche Schreibformen und deren Funktion kennen. Sie setzen diese Texte ein, um Analyse und Argumentationsaufgaben zu bewältigen und um ihre kreativen Anlagen zu entwickeln.

Es ist eine wichtige Aufgabe des Deutschunterrichts, den Schülerinnen und Schülern den Zugang zur Welt der Sach- und Gebrauchstexte, der Medien, vor allem aber der Literatur zu eröffnen. Dies geschieht im Bereich Lesen. Texte zu verstehen, ihnen Informationen zu entnehmen, die Wirkungsweisen von Medien zu kennen und einzuschätzen ist für die Fortsetzung der Schullaufbahn oder für eine berufliche Ausbildung von großer Bedeutung. Die Begegnung und Auseinandersetzung mit Literatur – auch in ihren unterschiedlichen historischen und gesellschaftlichen Bezügen – soll Leseinteresse wie Lesevergnügen wecken und zur Lektüre von Literatur anregen. Literarische Texte ermöglichen aber auch Begegnungen mit Grundmustern menschlicher Erfahrungen und tragen dazu bei, eigene Positionen und Werthaltungen zu entwickeln. Der Deutschunterricht stellt das methodische Instrumentarium, die erforderlichen Kenntnisse, Strategien und Arbeitstechniken zur Verfügung, um Texte zu analysieren und Literatur zu verstehen. Jedes Jahr wird mit allen Schülern der Jahrgangsstufe 6 ein Vorlesewettbewerb durchgeführt, dessen Sieger das Quirinus-Gymnasium auf Kreisebene vertritt.

Deutschunterricht fördert auch die Reflexion über Sprache. Deutschunterricht ist Sprachunterricht. Zu einem bewussten Umgang mit der Sprache gehört die Reflexion über die Sprache, über ihre Strukturen, Regeln und Besonderheiten. Die Schülerinnen und Schüler sollen am Ende ihrer Schullaufbahn normgerecht sprechen und schreiben können. Auch dies ist für die weitere Schullaufbahn und für das Berufsleben unverzichtbar.

Download: Fachdarstellung Deutsch

Curricula: Curriculum Deutsch Sek1 2015

Curriculum Deutsch Sek2 2015

Konzept zur Leistungsbewertung

-> Zurück zum Schulprogramm