ITG

Informationstheoretische Grundbildung (ITG)

Seite dem Schuljahr 2011/2012 findet am Quirinus-Gymnasium eine informationstheoretische Grundbildung aller Schüler statt. Dabei sollen die Schülerinnen und Schüler auf die Anforderungen der digitalen Arbeitswelt vorbereitet werden.

In den Fächern Deutsch, Mathematik und den Naturwissenschaften findet dabei eine Ausbildung in den Schwerpunkten Textverarbeitung, Tabellenkalkulation und Präsentationstechnik statt.

In 7 Selbstlernmodulen können die Schülerinnen und Schüler in jeweils drei Stufen (Basiskompetenz, erweitertes Wissen, Expertenkompetenz) in jedem der Schwerpunkte Kenntnisse gewinnen.

Eine Dokumentation der durchgeführten Module soll dabei den Schülerinnen und Schülern sowie den Kolleginnen und Kollegen einen Überblick über bislang durchgeführte oder offene Module einer Klasse verschaffen.

Im Portfolio können Schülerinnen und Schüler angeben, wie gut und sicher sie die Inhalte eines Moduls beherrschen, die Lehrkräfte erhalten damit einen Überblick über den Stand der Klasse aufgrund der abgegebenen Bewertungen der einzelnen Schülerinnen und Schüler.

Nach Ende ihrer Ausbildung sollten damit alle Schülerinnen und Schüler des Quirinus-Gymnasiums Kernkompetenzen in den wichtigsten Bereichen der informationstheoretischen Grundbildungen vermittelt worden sein.