16.04.2024


Exkursionen, Experimente & Erlebnispädagogik


Zweite "MINT-Woche" am Quirinus

 

In der Woche vom 18.3.2024 bis zum 21.03.2024 fand zum zweiten Mal die sogenannte MINT-Woche am Quirinus-Gymnasium statt. Die Abkürzung steht für die Fächer M(athematik) – I(nformatik) – N(aturwissenschaften) – T(echnik). Während das Fach Technik an unserer Schule nicht unterrichtet wird, ist der Bereich Naturwissenschaften in die Fächer Biologie, Chemie und Physik aufgeteilt. Das Ziel dieser besonderen Tage war es, unsere Schülerinnen und Schüler für diesen Bereich durch spannende Einheiten zu begeistern. Daher gab es viele unterschiedliche Angebote, die so teilweise nicht im Lehrplan des Faches stehen.

In der Biologie wurden die Klassen der Jahrgänge 5 und 7 von einem Falkner besucht, der den Schülerinnen und Schülern mit seinen Falken und der Eule viele interessante Informationen aus erster Hand vermitteln konnte. Dabei waren die Tiere im wahrsten Sinne zum Greifen nahe und konnten ohne Gitter beobachtet werden. Zudem besuchte die 9d den Zoo in Krefeld und hat sich dabei mit dem Thema "Pandemie und Artenschutz" beschäftigt.

In der Chemie wurde beispielsweise der Umgang mit Daten angesprochen. Es finden sich in der heutigen Zeit viele Informationen, die aus Sicht der Wissenschaft so nicht richtig sind. Im Unterricht wurden hierzu verschiedenste Experimente durchgeführt mit der Zielsetzung zu klären, was wahr ist und was nicht. Schließlich wurde im Rahmen des Chemieunterrichts die KI thematisiert, die bei der Nutzung von modernen Medien eine wichtige Rolle spielt.

In der Physik gab es auch besondere experimentelle Angebote. Hier spielte die Energiegewinnung mit Hilfe der Sonne und des Windes eine zentrale Rolle. In einigen Klassen wurde daher mit ausgeliehenen Experimentierkoffern zu Photovoltaik und Windenergie gearbeitet. Die Schülerinnen und Schüler konnten im Experiment erforschen, welchen Einfluss die Beschattung oder der Einfallswinkel bei einer Solarzelle auf die Leistung hat. Bei einer kleinen Windkraftanlage konnten u.a. die Flügel hinsichtlich der Form und des Winkels verändert werden, so dass auch hier mit Freude das Thema Energiegewinnung behandelt wurde.

Unsere Schülerinnen und Schüler konnten in dieser Woche viele naturwissenschaftliche Experimente oder Exkursionen durchführen und Erfahrungen machen, die sie sicherlich bereichert haben. Wir freuen uns schon auf die nächste MINT-Woche.

 

Th. Stienecker , 15.04.2024